Steigern Sie die Effizienz Ihrer Heizung

Die Heizperiode hat Anfang Oktober offiziell begonnen. Es gibt sicherlich noch einige warme Tage, die die Heizung nicht sofort notwendig machen, aber die nächsten regnerischen und kühlen Tage kommen ganz bestimmt. Dann sollte Ihre Heizung bestens funktionieren und gut eingestellt sein.

Läuft Ihre Heizung optimal? Arbeitet sie effizient? Oder beheizt Ihre Heizung Ihr Schlafzimmer besonders intensiv, dafür Ihr Wohnzimmer weniger?

Im letzten Monat haben wir ein Online-Tool vorgestellt, in dem Sie eine erste Einschätzung Ihrer Heizung vornehmen können. In diesem Beitrag beleuchten wir noch einige andere Punkte, die Sie an Ihrer Heizung in Augenschein nehmen können. Zum Beispiel: bei Ihnen ist die warme Heizungsluft nicht da, wo Sie sie gerne hätten. Das ist nicht zufriedenstellend. Dagegen sollten Sie etwas tun.

Warum etwas tun?

Sie denken sich vielleicht, Ihre Heizung läuft doch, warum soll ich etwas tun? Bezüglich der Funktionalität müssen Sie sich keine Sorgen machen. Wenn Sie Ihre Heizung regelmäßig warten lassen, sollten Sie auch in diesem Winter im Warmen sitzen.

Aber Sie sollten bedenken, dass die Preise für fossile Brennstoffe stetig steigen. Je älter eine Heizung ist, desto anfälliger wird sie. Sie benötigt mehr Pflege und Reparaturen. Verschleißteile kommen auch in die Jahre und müssen ausgewechselt werden. Ein effizienteres Heizungssystem stößt weniger CO2 aus und ist damit umweltverträglicher. Zu dem spart es auf Dauer Geld. Wenn Sie in absehbarer Zeit Ihr Haus verkaufen möchten, wirkt sich eine aktuelle Heizungsanlage wertsteigernd auf Ihre Immobilie aus.

Die laufenden Kosten können Sie senken, indem Sie

  1. Ihre Heizung regelmäßig warten lassen
  2. einen hydraulischen Abgleich bei Ihrer Heizung vornehmen oder
  3. einen Pumpentausch durchführen lassen.

Das Thema Wartung Ihrer Heizung haben wir in einem eigenen Beitrag behandelt. Lesen Sie unseren Beitrag dazu hier.

Hydraulischer Abgleich

Experten gehen davon aus, dass die Mehrheit aller Heizungen in Privathäusern nicht richtig eingestellt ist. Mit einem hydraulischen Abgleich können Sie Ihr Wohn- und Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden steigern.

Wenn bei Ihnen im Schlafzimmer tropische Temperaturen herrschen und es dafür im Wohnzimmer gar nicht richtig wohlig warm wird, dann ist es Zeit für einen hydraulischen Abgleich. Beide Zustände schaden der Bausubstanz auf Dauer und Ihnen sowieso. Ihre Heizungsanlage ist nicht korrekt eingestellt und verteilt die Wärme nach ‚eigenem Gutdünken‘ (siehe Grafik).

Vergleich eines Hauses vor und nach einem hydraulischen Abgleich

Nach einem hydraulischen Abgleich können Sie nachts bei gemäßigten Temperaturen gut schlafen und sich im Wohnzimmer gern und lange aufhalten, weil es da wieder wohlig warm ist. Die Heizwärme wird wieder so verteilt, dass sie optimal genutzt wird. Sie sparen Geld und fühlen sich wohl.

Damit Sie die Kosten für den hydraulischen Abgleich nicht alleine tragen müssen, unterstützt Sie der Staat mit einem Zuschuss von bis zu 30 %.

Pumpentausch

Heizungs- und Warmwasserpumpen sind wahre Dauerläufer in Ihrem Keller. Sie sind ständig in Bewegung und brauchen deswegen auch eine Menge Strom. Alte Pumpen laufen lediglich im Leerlauf, wenn sie nicht benötigt werden, aber können nicht abschalten.

Neue Pumpen arbeiten anders. Sie verbrauchen Strom, wenn sie laufen und ihre Arbeit machen. In der übrigen Zeit machen Sie Pause. Sie kennen das von Autos mit Start-Stopp-Automatik. Der Wagen steht an der Ampel. Der Motor schaltet sich automatisch ab und startet erst wieder, wenn Sie bei Grün den ersten Gang einlegen.

Mit einer neuen Pumpe verhält es sich ähnlich. Sie reduziert Ihre Stromkosten ganz erheblich. Die Grafik zeigt das deutlich. Die Einsparung kann bis zu 80 % betragen.

Wirtschaftlichkeit von Heizungspumpen alt versus neu

Da der Staat daran interessiert ist, Deutschland sauberer zu machen, unterstützt er auch den Austausch von Pumpen finanziell mit einem Zuschuss von bis zu 30 %.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Deutschen Energie-Agentur und in der Broschüre: Machen-Sie-dicht

 Fazit

Wenn Sie Ihre Heizung gerade nicht erneuern möchten, haben Sie auch sonst einige Möglichkeiten, die Effizienz Ihrer Heizung zu steigern und Ihre laufenden Kosten zu senken. Was bei Ihnen Sinn ergibt, klären wir in einem Gespräch am Telefon oder bei Ihnen vor Ort. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.