Spieglein, Spieglein an der Wand …

Ovaler Spiegel mit kleiner Vase

Diesen Spruch kennen wir aus Grimms Märchen Schneewittchen, das 1812 erstmals gedruckt wurde. Was damals eine Besonderheit war, ist heute schon Realität. Zumindest im übertragenen Sinne. Ein Badezimmerspiegel wird heute nicht ernsthaft eine Antwort auf die eingangs gestellte Frage liefern, aber einige andere Hinweise hält ein intelligenter Spiegel auch heute schon für Sie bereit.

 

Spiegel mit Beleuchtung

Dadurch, dass Spiegel heute meist schon von sich aus beleuchtet sind und damit mit Strom versorgt sind, bieten sie auch die Möglichkeit weitere Features einzubau

en. Zum Standard gehört heute schon die Funktion zwischen mehreren Lichtversionen zu wählen, beispielsweise mit dem Wechsel zwischen warmen und kaltem Licht. Diese einfachen Umschalter sind meist noch an gut verdeckten Stellen am Spiegelrand angebracht. Sollen weitere Funktionen, wie etwa eine Spiegelheizung oder ein Dimmschalter untergebracht werden, bietet sich an die Spiegelfläche selbst zu nutzen und dort kleine Icons zu platzieren. Welche Funktionen in Ihr Spiegel dann wirklich beinhaltet, hängt von Ihnen und Ihrer Einstellung zu smarten Lösungen und der Vernetzung verschiedener Geräte in Ihrem Haushalt ab.

Digitaler Spiegel

Es gibt bereits Spiegel, die verschiedene Lichtprogramme – auch gern fürs gesamte Bad – beinhalten, die entweder per App vom Handy aus oder über einen Würfel mit verschiedenen Lichteinstellungen gesteuert werden. Der Würfel z. B. hat maximal 6 verschiedene Programme und je nach Wahl der Würfelseite, die oben liegt, wird das Lichtprogramm ausgeführt. Ein Lichtprogramm orientiert sich an der Tageszeit. Es stellt die Helligkeit entsprechend der Uhrzeit ein.

Smarter Spiegel

Spiegel, zu bedienen wie ein Computer und im gesamten Haushalt vernetzt, bieten noch eine große Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten. Im Netz stehen für solche smarten Spiegel bis zu 600.000 Apps zur Verfügung. Auf dem Spiegel befindet sich eine Art Bildschirm, auf dem Ihnen außer Ihrem Spiegelbild das Wetter und weitere aktuelle Tipps angezeigt werden. Ist Ihr Spiegel mit einer Kamera mit Gesichtserkennung ausgestattet, so erhalten Sie Pflegetipps für Ihre Haut Die Haut wird beim Betrachten des Spiegels sofort gescannt und analysiert, sodass die Tipps auf Ihren aktuellen Hautzustand abgestimmt sind.

Funktionen

Ist Ihr Spiegel mit dem Internet und anderen Geräten im Haushalt vernetzt, der Waage oder Ihrer Fitnessuhr, werden Ihnen Wellness- und Fitnesstools vorgeschlagen oder Hinweise für Ernährung gegeben. Hier ist noch viel Spielraum nach oben möglich.

Je nachdem, welche Technik in Ihrem Spiegel verbaut wurde, reagiert Ihr Spiegel sprachgesteuert oder auf Gesten. Dazu laufen im Hintergrund KI-Programme (Künstliche Intelligenz) oder Ihr Spiegel nutzt AR-Funktionen (Augmented Reality).

Icons für Lichteinstellung   Icon für Beleuchtungsart beim Spiegel   Icon für eine Spiegelheizung gegen das Beschlagen

Bedienung

Die Bedienung wird bei allen diesen Tools so einfach, wie möglich gemacht. Icons zum Beispiel sind meist selbsterklärend. Die Bedienung ist intuitiv.  Verbraucher wollen nicht erst viel Text zu lesen und den Spiegel aufwendig programmieren. Nur die Feinabstimmung muss meist manuell erfolgen, denn bei der Voreinstellung können nicht alle persönlichen Vorlieben – beispielsweise bei der Beleuchtung – berücksichtigt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.